Unbebaute Baugründe als Finanzanlage unattraktiver machen

von Mag. Hannes Raab
16
Danke für dein Like

In der Vergangenheit wurde es leider verabsäumt, umgewidetes Bauland mit einem Bauzwang zu versehen.
Dadurch sind etliche Baugrundstücke als Finanzanlagen und nicht im eigentlichen Sinn der Widmung verwendet worden.
Um nicht noch mehr Jungfamilien mit Hausbauwunsch in die umliegenden Gemeinden zu verlieren, wäre es dringend notwendig,
dass diese Grundstücke auf den engen Immobilienmarkt in Amstetten kommen.
Vorstellbar wäre eine jährlich steigende Infrastrukturabgabe auf unbebautes Bauland oder – noch wirksamer – ein nachträglicher Bauzwang.

Eine Antwort zu “Unbebaute Baugründe als Finanzanlage unattraktiver machen”

  1. Anna Buchroithner sagt:

    Da bin ich zu 100% Ihrer Meinung!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.